Templates

Das Template stellt die grafische und funktionelle Verbindung einer Webseite dar. Sie wird als Gestaltungsvorlage genutzt und kann individuell angepasst werden. Der Fokus liegt hier in einer optisch ansprechenden Darstellung und der Bereitstellung aller Inhalte. Interessant ist das Theme für jeden Webseitenbetreiber, der mit WordPress oder Joomla arbeitet. Der Vorteil von Joomla oder dem WP Template ist die Tatsache, dass Programmierkenntnisse nicht erforderlich sind und somit auch von Laien bearbeitet werden können.

Einführung zur WP Designvorlage

Mehr als ein Drittel aller Webseiten weltweit werden von WordPress erstellt. In diesem Zusammenhang werden nicht nur das CMS selbst, sondern auch Designvorlagen und Plugins zur Nutzung bereitgestellt. Das WordPress Template bildet nach der Installation die Basis für die zukünftige Gestaltung und nimmt daher eine wichtige Rolle ein. Beeindruckend dabei ist die große Auswahl der WP Templatevorlagen. Diese werden aufgrund der großen Anzahl mittlerweile auch thematisch angeboten.

Funktion der Gestaltungsvorlage

Das WordPress Template verfügt bereits über wichtige Elemente wie Header, Contentbereich, Platzhalter für Banner, Fußzeile und Sidebar. Die datenbasierte Anwendung bietet somit die wichtigsten Gestaltungselemente, um eine Webseite nach individuellen Wünschen anzupassen. Das Ergebnis ist ein modernes und einheitliches Design, das Userfreundlichkeit und Responsive Design beinhaltet. Um das ausgewählte WP Template auf der eigenen Seite zu sehen, ist eine Installation erforderlich. Daraufhin wird das Theme aktiviert. Dieser Vorgang kann beliebig oft wiederholt werden, bis die passende Designvorlage gefunden ist.

Für wen ist ein Template geeignet?

Grundsätzlich werden Templates von Webseitenbetreibern ausgewählt, die sich die umfangreiche Arbeit der Programmierung ersparen wollen. Das Angebot von WordPress Templates ist heute enorm groß und bietet sehr viele unterschiedliche Gestaltungsvorlagen. Ohne Programmierkenntnisse kann das Template nach entsprechender Vorstellung geändert werden. Die meisten Templates sind in der Basisfunktion kostenfrei erhältlich. Gegen eine geringe Gebühr werden zusätzliche Widgetbereiche, Fonts und Optionen möglich, die noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Gleichzeitig bieten die Entwickler der Templates meist einen kostenfreien Support an.

Einfache Handhabung des WordPress Templates

Das ausgewählte Gestaltungsvorlage wird nach der Installation im Dashboard unter Design > Themes aktiviert. Im Bereich Customizer können Sie dann einzelne Bereiche mit Inhalten, Widgets oder Werbebannern nach Ihren Wünschen gestalten. Die Platzhalter der Widgets beinhalten ebenfalls Überschriften, sodass hier keine zusätzlichen Programmierungen benötigt werden. Für Einsteiger bietet es sich an, ein WordPress Template auszuprobieren. Bis zur endgültigen Entscheidung wird jeweils nur das aktuelle Theme aktiviert.

Wichtige Punkte, die für ein WP Template wichtig sind:

  • Responsive Design, damit auch die Sichtbarkeit an mobilen Geräten gewährleistet ist
  • Regelmäßig ein Update der Designvorlage durchführen, um eventuelle Sicherheitslücken zu schließen
  • Ein sauber geschriebenes Template verringert das Fehlerrisiko
  • Das Hochladen von Themes ist nur selbstgehasteten Webseiten von WordPress.org vorbehalten

Die Auswahl der Designvorlagen

WordPress bietet in seinen neuesten Varianten an, ein eigenes CSS in die Designvorlage einzuarbeiten. Dies erfordert jedoch Kenntnisse über CSS, wer diese nicht hat, muss auf einen Programmierer zurückgreifen oder entscheidet sich für die käufliche Version vorhandener Templates. In der Vorausschau ist bereits ersichtlich, welche zusätzlichen Funktionen die Pro-Version hat. Dazu gehören z.B. Größe der Schriftarten, individuelle Farbauswahl, Fußzeile oder weitere Widgetbereiche. Aufgrund der zahlreichen Optionen können Sie Ihr WordPress Template dann nach Ihren Vorstellungen gestalten. Benutzerdefinierte Vorlagen gibt es beispielsweise für Restaurants, Blogger, Fotografen oder Online Shops zugeschnitten. Es bietet sich an, solche Designvorlagen als Grundlage auszuwählen und das jeweilige Theme mit eigenen Fotos und Texten zu füllen.

Templates
4.4 (87.5%) 24 votes